Innovation

EUROVIA ist ein innovatives Unternehmen, das neue und effiziente Technologien als Antwort auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden einsetzt. Unsere Priorität liegt darauf, für jedes Projekt eine moderne Lösung anzubieten, die höchsten Qualitätsstandards genügt. Das gelingt auch durch kontinuierliche Anstrengungen im Bereich Forschung und Entwicklung.

Das zentrale Straßenbaulabor von EUROVIA in Deutschland ist die Materialprüfungsanstalt (MPA), deren Vorläufer bereits vor knapp 100 Jahren eingerichtet wurde. Im Laufe der Zeit hat sich daraus eine Einheit entwickelt, die heute – neben der Erforschung und der praxisbezogenen Entwicklung von Straßenbaustoffen – für alle deutschen Standorte der EUROVIA Dienstleistungen zu baustofflichen, bautechnischen und auch zu bauvertraglichen Fragestellungen erbringt. Zudem führt die MPV Materialprüfungs- und Vertriebsgesellschaft für Straßenbaustoffe mbH, eine Tochtergesellschaft von EUROVIA, spezielle baustoffliche und bautechnische Dienstleistungen durch.

Die zentrale Einheit aus MPA und MPV nimmt innerhalb der EUROVIA in Deutschland die Aufgabe als Kompetenzzentrum wahr. Diese Institutionen sind mit modernsten technischen Geräten ausgestattet. Ihre qualifizierten Mitarbeiter sind Experten in puncto Straßenbau und erweitern ihre Kenntnisse regelmäßig in Weiterbildungsmaßnahmen.

In den Laborräumen von EUROVIA werden neue Baustoffe und Bauweisen erprobt und optimiert. Zum Schutz der Umwelt entwickelt Eurovia nachhaltige Technologien, beispielsweise Bindemittel pflanzlichen Ursprungs, und verwendet recycelte Materialien. Wir streben nach Lösungen, die die Auswirkungen auf die Umwelt minimieren. Dabei helfen praxisorientierte Forschungsprojekte, Versuchsstrecken und Pilotprojekte.

Unterstützung erhält das EUROVIA-Kompetenzzentrum auch durch die EUROVIA-Muttergesellschaft in Frankreich. So können etwa für Bindemittel- oder Asphaltuntersuchungen die Geräte und Erfahrungen des dortigen Zentrallabors genutzt werden. Gleichzeitig helfen unsere Fachleute dabei, in Deutschland bewährte Bauweisen und Technologien (wie beispielsweise Gussasphalt-Herstellung und -Einbau oder die Asphaltwiederverwendung) in anderen Teilen des Konzerns – teils auch weltweit – zu erproben und in die Praxis umzusetzen.

EUROVIA-Teams reichen zudem regelmäßig mit Erfolg Projekte beim Innovationspreis des Mutterkonzerns VINCI ein.

Unser Kompetenzzentrum hat vielfältige Aufgaben:
Unterstützung der Unternehmenseinheiten bei baustofftechnologischen Untersuchungen sowohl auf der Baustelle als auch im Labor
Eignungsprüfungen für Asphaltmischgut jeglicher Art, für hydraulisch gebundene Tragschichten sowie für Bodenverfestigungen und -verbesserungen
Durchführung praxisorientierter Forschungsprojekte
Entwicklung, Erprobung und Optimierung neuer Baustoffe und Bauweisen
Beratung und Unterstützung der Unternehmenseinheiten bei der Angebotsbearbeitung
Unterstützung bei der Vorbereitung und Ausführung von Versuchsstrecken und Pilotprojekten
Mitarbeit in Gremien der FGSV, des DAV, des DIN und des CEN. Bearbeitung von Normen, Vertragsbedingungen, Merkblättern und anderen Technischen Regelwerken
Schulung und Weiterbildung der Mitarbeiter im Bereich der Straßenbautechnik
Produkte und Verfahren

Nach Familien

Wussten Sie schon?
EUROVIA kann die Mischguttemperatur um bis zu 50°C absenken. Dadurch wird der Treibhausgasausstoß um fast 40 % verringert.